Heilströmen oder Jin Shin Jyutsu

5000 Jahre altes Wissen aus Japan, das von Jiro Murai entdeckt und überliefert wurde. Es basiert weitgehend auf der Aktivierung der Energiebahnen im Körper. Zur Aktivierung dieser Energiebahnen werden 26 Sicherheitsenergieschlösser verwendet, die als Sicherungen dienen sobald der Fluss der Lebensenergie blockiert ist. Es sind 26 Orte des Körpers, an denen die lebendige Energie, der Lebensstrom empfangen, gesammelt und weitergeleitet wird. Jeder Schicht, bzw. Tiefe des Körpers sind dabei bestimmte Punkte (Schlösser) zugeordnet.

 

Die Hände des Behandlers spenden an diesen Punkten Kraft und Hilfe für das innere Gleichgewicht und die Linderung von Beschwerden. Organenergien werden wieder in Fluß gebracht und Beschwerden können abklingen.

Jin Shin Jyutsu eignet sich bei Beschwerden aller Art, psychischen Problemen, chronischen Erkrankungen, Schmerzlinderung und zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte

 
Jin Shin Jyutsu
Mit der Energie der Hände

Ein Artikel von Bettina Reitsam

Erschienen:
natural horse | Ausgabe 2 | 2015

...lesen Sie den Artikel [226 KB]